• Mega Manga Mascara von L’Oréal

    0
    scissors
    September 19th, 2014ChopperAllgemein, Anime, Cosplay, Manga

    Ein Augenaufschlag wie aus einem Manga

    In Japan gelten Mangas als besondere Form der Kunst. Die gezeichneten Figuren sind an jeder Strassenecke zu finden und überall auf der Welt werden die japanischen Comics gelesen. Das Wort „Manga“ bedeutet auf Deutsch übersetzt auch so viel wie „Bild“. Es ist nicht verwunderlich, dass L’Oréal seinem neuen Mascara deshalb den Namen Mega Volume Miss Manga Black gegeben hat.
    manga-mascara

    Die Wichtigkeit der Augen

    Die Augen gelten in Japan als der wichtigste Teil des Gesichtes. Sie spiegeln nicht nur den Charakter eines Menschen wieder, sondern sie drücken die wichtigsten Emotionen aus. In den japanischen Comics, die Mangas genannt werden, sind die Augen ebenfalls stark im Fokus. Sie werden häufig extrem gross gezeichnet, damit die verschiedenen Emotionen besser zur Geltung kommen können. Natürlich sind nicht nur die Augen gross, sondern auch die Wimpern werden extra lang gezeichnet und betont. Andere Gesichtspartien, wie zum Beispiel die Nase, werden nur angedeutet, damit tatsächlich die Augen im Fokus stehen können. Dieser Zeichenstil mit den grossen Augen ist weltweit einzigartig und wird immer mit den japanischen Mangas in Verbindung gebracht. Die japanischen Comics sind auch in anderen Ländern sehr beliebt, da der Mensch generell gerne Emotionen sieht und sich an den schönen Zeichnungen erfreut. Besonders Frauen versuchen den Augenaufschlag und das Styling der Manga Figuren nachzumachen, um selbst schöner und verführerischer aussehen zu können.

    Grosse Manga Augen mit dem Miss Manga Mascara

    Die Firma L’Oréal hat das Schönheitsideal der japanischen Manga Figuren aufgegriffen und daraus einen eigenen Mascara kreiert. Dieser soll die Augen besonders in Szene setzen und sie grösser erscheinen lassen. Die Verpackung selbst sieht schon so aus, als wäre sie von einem Cover eines Mangas entnommen. Sie ist auf der einen Seite schwarz und besitzt am Deckel eine metallische Rosafärbung. Diese Bonbonfarbe wirkt recht verspielt, was sehr zu den Manga Figuren passt, die gerne sehr niedlich dargestellt werden. Die Bürste selbst besitzt recht lange Borsten, die weiter auseinander stehen und so den Wimpern mehr Volumen verleihen sollen. Mit schon einer Schicht soll das Auge optisch geöffnet werden und die Augen grösser wirken. Der tiefe Schwarzton soll dafür sorgen, dass die Augen eine passende Umrandung erhalten und sich somit vom Rest des Gesichtes abheben, so wie es auch die Augen in einem Manga tun. Die Wimpern wirken auf diese Weise nicht nur verführerischer, sondern sie besitzen auch einen leicht kindlichen Effekt, da lange Wimpern häufig als puppenhaft angesehen werden.

    Die Werbung des Konzerns unterstreicht ebenfalls das Manga Thema, denn die Protagonistin agiert leicht verspielt und verzaubert mit ihren frisch getuschten Wimpern den Zuschauer. Passend dazu trägt sie eine sehr ausgefallene Frisur, die in dieser Form auch in den Mangas zu finden ist. Mangas sind nicht nur schwarz-weiss, denn gerade auf dem Cover dieser Bücher erscheinen die Figuren in bunten Outfits und ausgefallenem Make-up. L’Oréal bietet diese Wimperntusche in verschiedenen Farben an, wie zum Beispiel Lila, Blau oder Türkis, damit die Wimpern zusätzlich an den Spitzen betont werden können. Sie erhalten so das gleiche bunte Aussehen, wie die Wimpern der Damen aus einem Manga.

Comments are closed.